Schulbegleitung im Rahmen der Inklusion

Ein Schulbegleiter ermöglicht Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen (oder von einer solchen bedroht) den Besuch der für sie geeigneten Schulform.

Schulbegleitung trägt dazu bei, die erforderliche Unterstützung im pflegerischen, motorischen, sozialen, emotionalen und kommunikativen Bereich, die den Eingliederungshilfebedarf begründet, zu gewähren.

Hierzu zählt, dass durch angemessene Begleitung, die Kinder am Unterricht teilnehmen, schulische Anforderungen bewältigen und sich in den Klassenverband integrieren können. Dadurch soll Krisen vorgebeugt und eine größtmögliche Selbständigkeit der Schüler erreicht werden.

Die Kosten können von den jeweiligen Regierungsbezirken und auch den Jugendämtern übernommen werden. Grundlage ist die Stellungnahme der jeweiligen Schule.